Vorarlberger Plattform für Menschenrechte

Die Vorarlberger Plattform für Menschenrechte ist ein  Zusammenschluss von derzeit 50 Vorarlberger Organisationen, die sich auf verschiedenste Arten für die Menschenrechte einsetzen. Sie veranstaltet jährlich einen gemeinsamen „Vorarlberger Tag der Menschenrechte“, ist Trägerin des „Dialogforum Flucht – Asyl – Integration“, hat Demonstrationen für Menschenrechte mitorganisiert, und ist gemeinsam mit dem Spielboden Veranstalterin des „Human Vision Filmfestivals“

2020 kann der Vorarlberger Tag der Menschenrechte nicht wie sonst mit einer Veranstaltung gefeiert werden – dafür sollen Botschaften zu verschiedenen Menschenrechtsthemen online verbreitet werden:  Menschen-Rechte-Botschaften 2020

 

Kontakt

Vorarlberger Plattform für Menschenrechte

  • info@menschen-rechte-leben.at
  • Sprecher Peter Mennel
  • www.menschen-rechte-leben.at
  • Bankverbindung: Verein zur Förderung der Vorarlberger Plattform für Menschenrechte
    IBAN: AT38 2060 4031 0215 0426

Letzte Beiträge

#10 Menschenrechte verwirklichen

Heute ist der 10. Dezember, der weltweite Tag der Menschen­rechte. An diesem Tag wurde 1948 in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von der Generalversammlung der Vereinten Nationen feierlich verabschiedet. Aus diesem Anlass haben wir von der Plattform für Menschenrechte uns immer gerne getroffen, um uns untereinander auszutauschen, dazuzulernen und verschiedene Schwerpunkte zu diskutieren. Weil … #10 Menschenrechte verwirklichen weiterlesen

#9 Rassismus beginnt im Kleinen

Gelegentlich macht es Sinn, sich mal etwas genauer mit den zentralen Begriffen auseinanderzusetzen. Definition von Rassismus Rassistisch ist jede Praxis, welche Menschen diskriminiert, beleidigt, bedroht, verleumdet oder an Leib und Leben gefährdet wegen gruppenbezogener körperlicher Merkmale (wie Hautfarbe) und/oder ethnischer bzw. nationaler Herkunft und/oder bestimmter kultureller Merkmale (wie Sprache, Religion, Lebensstil oder Namen).

#8 Konsum und Menschenrechte

Welternährung, Klimagerechtigkeit, Menschenrechte und der Schutz der Biodiversität gehören zusammen. Die evangelische Aktion für Entwicklungszusammenarbeit Brot für die Welt und die Menschenrechtsorganisation FIAN beleuchten im „Jahrbuch zum Recht auf Nahrung“ die Ursachen von Umweltzerstörung, Hunger und Ausbeutung verursacht durch unseren Konsum und stellen Handlungsalternativen vor. Gleichzeitig fordern sie von der Bundesregierung eine Kehrtwende bei der … #8 Konsum und Menschenrechte weiterlesen

#7 Gegen Gewalt an Frauen

Laut UNICEF stellt Gewalt an Mädchen* und Frauen* die häufigste Menschenrechts­verletzung weltweit dar. Gewalt an Frauen* ist in anderen Ländern ein Problem, aber in Österreich kein Thema? Falsch: In Österreich hat jede fünfte Frau* seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche oder sexualisierte Gewalt erfahren, jede dritte Frau* hat eine Form sexueller Belästigung erlebt, jede siebte Frau* … #7 Gegen Gewalt an Frauen weiterlesen

Mehr Beiträge